Willkommen auf den Seiten der Spinoza Gesellschaft

Home
Kontakt
Vorstand
Freundeskreis
Veröffentlichungen
Veranstaltungen
Spinoza-Gesellschaften
Spinoza-Bibliographie
Links
Die Spinoza-Gesellschaft hat sich die besondere Förderung der deutschsprachigen Spinoza-Forschung und die Förderung der Wiedereinbürgerung Spinozas in die deutschsprachige Kultur zur Aufgabe gestellt. Dieses soll satzungsgemäss geschehen vor allem durch:
  • "Veranstaltung und Förderung wissenschaftlicher und gemeinverständlicher Vorträge und Tagungen über die Philosophie Spinozas und ihre Bedeutung für die Gegenwart";
  • "finanzielle Unterstützung wissenschaftlicher Forschungsvorhaben und Publikationen."
Die Spinoza-Gesellschaft will einen grösseren, über die Fachgrenzen und den akademischen Bereich hinausgehenden Interessentenkreis ansprechen. Sie will den Kontakt der Wissenschaftler untereinander, auch international, erleichtern und helfen, den Nachwuchs zu fördern.

Veranstaltung: V. Spinoza-Kolloquium in Leipzig am 17. Februar 2017

Das nächste Spinoza-Kolloquium findet am Freitag, den 17. Februar 2017 von 14 bis 20 Uhr im Institut für Politikwissenschaft, Geisteswissenschaftliches Zentrum (GWZ) in der Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig, Raum 4.1.16 (1. OG) statt. Mit Vorträgen von: Kerstin Andermann, Marion Blancher und Katja Diefenbach

Mehr Informationen

Stellenausschreibung

Im Rahmen des FWF-Projekts "Spinoza and the Concept of the Human Life Form: Towards a Non-Essentialist and Ontologically Liberal Account" werden zum Sommer 2016 zwei Doktorandinnen/Doktoranden-Stellen (3 Jahre) und eine Postdoc-Stelle (2/3-Pensum oder 2 Jahre) mit Vorkenntnissen oder Interessen im Bereich der Philosophiegeschichte der Frühen Neuzeit gesucht. Das Projekt befasst sich ausgehend von der Philosophie von Baruch de Spinoza mit der Frage, wie eine ontologisch liberale, nicht-essentialistische Konzeption der menschlichen Lebensform aussehen könnte.

Mehr Informationen